Projekt-Ablauf

KONTAKTIEREN SIE UNS

Ein Architekt zeichnet und gestaltet ein Gebäude und überwacht dann auf der Baustelle, dass alles auch richtig herauskommt. Der Ausdruck „Architektur“ ist die Übersetzung des griechischen und lateinischen Wortes für Baukunst. Der römische Ingenieur Vitruv nannte die Architektur die „Mutter aller Künste“. (1)

 

In diesem Kontext unterscheidet man zwischen zwei wesentlich unterschiedlichen Phasen, der Planungs- (A) und Ausführungsphase (B). Die Planungs-Phase ist die Kreativ-Phase, die Ausführungs-Phase die technische Komponente der Bestimmung.

 

A/ Die Planungs-Phase unterteilt sich in 4 Etappen, wobei für die Altbausanierung und Renovierung im Allgemeinen eine 5te vorausgehende Etappe zu berücksichtigen ist:

 

1/ Nachforschungen, Skizzen

2/ Vor-Projekt

3/ Ausarbeitung des definitiven Projektes

4/ Städtebaugenehmigung. Vorbereitung der Dokumente und Pläne zur Anfrage der notwendigen Genehmigungen

___________________________________

0/ Aufmaß und Übertragung des Bestandes (Sanierung/Renovierung/Um- und Ausbau)

 

Ist jemand an einer Zusammenarbeit interessiert tritt er telefonisch oder schriftlich [ Kontaktformular ] mit uns in Kontakt.  Daraufhin vereinbaren wir ein erstes Treffen. Dieses findet generell an der zukünftigen Baustelle statt – So können wir uns einen ersten Eindruck verschaffen während uns der Kunde sein Programm und Wünsche unterbreitet. Während diesem ersten Gespräch wird auch abgeschätzt, ob eine Zusammenarbeit Sinn macht oder nicht. Dieses erste Treffen ist unverbindlich.

 

Einige Tage später findet im Anschluss ein zweites Treffen bei uns im Atelier statt. Dabei unterbreiten wir unsere ersten Gedanken und Vorstellungen zum Projekt, seiner Machbarkeit und besprechen die Pros und Kontras. Wir erläutern anhand von Beispielen und ausgeführten Projekten unsere Arbeitsmethode / Vorgehensweise und geben die notwendigen Erklärungen zu den anstehenden Projektkosten sowie den Honoraren. Dieses zweite Treffen ist ebenfalls noch unverbindlich.

 

Kommen beide Seiten zu dem Entschluss, dass eine Zusammenarbeit Sinn macht werden die notwendigen Nachforschungen unternommen sowie eine erste Projekt-Skizze ausgearbeitet. Diese sowie alle darauffolgenden Phasen werden in 3D entworfen und ausgeführt. Dies ermöglicht es die wichtigen Parameter und Elemente des Projektes visuell zu verdeutlichen mit der Möglichkeit, sich die Räumlichkeiten besser vorstellen zu können. Nach der Vorstellung wird dem Kunden seine Projekt-Mappe übergeben. Dieser nimmt sich daraufhin die nötige Bedenkzeit, um den Vorschlag zu überdenken. Dieses Feedback wird anschließend besprochen und analysiert und abschließend mit der Anpassung des Projektes angepasst.

 

Hiernach wird der Architektenvertrag aufgesetzt und unterzeichnet, bevor es mit der Ausarbeitung des Vorprojektes weitergeht. Es folgen in weiterer Reihenfolge das definitive Vorprojekt sowie die Ausarbeitung der Städtebaugenehmigung. Mit der Hinterlegung des Bauantrages beim Bauamt endet die Phase A.

 

Es dauert in der Regel 3-4 Monate, bis die Städtebaugenehmigung zugestellt wird. In dieser Zeit werden die Ausführungs-Modalitäten der Phase B festgelegt. Diese bestehen aus:

 

5/ Ausführungsdossier

/ Erstellung der Ausführungspläne.

/ Beschreibende Mengenbezeichnung, Angebots-Anfragen

/ Angebots-Analyse, Mithilfe bei der Vergabe.

6/ Projektausführung

/ Baubegleitung

/ Koordination und Ausführung mit den Unternehmen

7/ Mithilfe bei der Abnahme

/ Auflistung der Vorbehalte und Bemerkungen

/ Abrechnung

 

In der Phase 5 werden die Ausführungspläne, die Mengenlisten sowie die Angebots-Anfragen erstellt. Wir treten mit den Unternehmen Ihrer Wahl in Kontakt, erklären das Projekt und lassen uns die Preisangebote zukommen, die wir anschließend analysieren und kommentieren. Auf dieser Basis wir dem Kunden eine Zuschlags-Empfehlung gemacht. Der Kunde entscheidet immer frei, mit wem er zusammenarbeiten möchte und bleibt in seiner Entscheidungsfindung ungebunden. Der Architekt ist und bleibt in dieser Phase ein Berater.

 

Mit der Auftragserteilung wird der Baustellenzeitplan ausgearbeitet und hinterlegt, der einen zügigen und reibungslosen Projektablauf gewährleistet und es den Firmen erlaubt, verbindlich und zeitgerecht zu planen und vor Ort zu intervenieren. So greifen die vielen kleinen Zahnräder ineinander und halten die Maschine am Laufen.

 

Je nach Vertrags-Vereinbarung endet die Architekten-Mission mit dem geschlossenen Rohbau. Es werden die verschiedenen Abnahmeprotokolle mit den entsprechenden Vorbehalten und Bemerkungen erstellt sowie ein letzter Fristrahmen, binnen dessen die erhobenen Probleme und/oder Mängel zu beheben sind. Mit dieser Frist beginnt die „Garantie Décennale“.

 

In den meisten Fällen entscheiden sich die Kunden dazu, den Innenausbau sowie das „Finishing“ ebenfalls mit uns zu realisieren. In diesem Fall wiederholen sich die Phasen 5 bis 7 abermals, jedoch bezogen auf die Lose des Innenausbaus.

 

Die Ausführungs-Modalitäten können stark variieren und müssend daher in einem Gespräch besprochen und definiert werden. Es ist selbstverständlich, dass der Aufwand und die Vergütung den erbrachten Leistungen angepasst wird.

___________________________________

(1) – https://klexikon.zum.de/wiki/Architektur